Volksbank Ermstal-Alb eG spendet vier VRmobile an soziale Dienste im Geschäftsgebiet

Stuttgart, 19. Juli 2018. Die Diakonie-Sozialstation Metzingen e. V., die Diakoniestation Oberes Ermstal-Alb gGmbH und die Sozialstation St. Martin Engstingen können in Zukunft hilfsbedürftigen Menschen noch besser unterstützen. Möglich macht dies eine Spende von vier Fahrzeugen durch die Volksbank Ermstal-Alb eG.

Gestiftet haben die VRmobile indirekt die Kunden der Volksbank Ermstal-Alb eG, indem sie Gewinnspar-Lose erworben haben. Die genossenschaftliche Idee steht für Solidarität und Förderung der Region. Mit der Spende von insgesamt vier VRmobilen soll die Diakonie-Sozialstation Metzingen e. V., die Diakoniestation Oberes Ermstal-Alb gGmbH und die Sozialstation St. Martin Enstingen bei der Versorgung hilfsbedürftiger Menschen unterstützt werden.

„Die Diakonie-Sozialstation Metzingen e.V. bedankt sich bei der Volksbank Ermstal-Alb eG., dass Sie auch in diesem Jahr mit zwei Leasingfahrzeugen berücksichtigt worden ist. Hiermit leistet die Bank einen wichtigen Beitrag zur schnellen und effizienten Versorgung unserer Klienten“, so Jens Mews, Geschäftsführer der Diakonie-Sozialstation Metzingen.     

„Mit den neuen Fahrzeugen wird die Mobilität der Pflege- und Hilfspersonen und damit die Betreuung der Menschen zu Hause verbessert“, fügt Thomas Rehsöft von der Sozialstation St. Martin Engstingen hinzu.

Frau Christine Krohmer, Geschäftsführerin der Diakoniestation Oberes Ermstal-Alb gGmbH
freut sich über das neue VR- Mobil, VW-Up.  „Das zusätzliche Fahrzeug wird zukünftig in unserem ganzen Versorgungsgebiet, von Dettingen, Bad Urach, Hülben, Grabensteten, St. Johann und Römerstein mit unserer Pflegeberaterin unterwegs sein. Es ist eine außerordentlich große Unterstützung die Beratung von Pflegebedürftigen die ausschließlich von Angehörigen versorgt werden, diese kompetent zu Hause zu beraten. Sowie bei Bedarf auch durch Schulungsangebote in der eigenen Häuslichkeit durch eine qualifizierte Pflegefachkraft die Angehörigen zu unterstützen und zu begleiten. Ganz herzlichen Dank an alle Gewinnsparer die dies durch die Finanzierung des dazu benötigten Dienstfahrzeuges ermöglichen.“

Die VRmobile stehen den sozialen Diensten auf Leasingbasis für drei Jahre zur Verfügung. Finanziert wird die Spende aus dem Spendentopf des Gewinnsparens der
Volksbank Ermstal-Alb eG.

Mit der Spende der VRmobile beteiligt sich die Volksbank Ermstal-Alb eG an einer Aktion der baden-württembergischen Volksbanken Raiffeisenbanken, die in diesem Jahr insgesamt 114 VRmobile an gemeinnützige Pflege- und Sozialdienste in ganz Baden-Württemberg spenden
In einer Großveranstaltung am 19. Juli auf Schloss Solitude in Stuttgart hat Schirmherr Manfred Lucha MdL, Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg, die Fahrzeugschlüssel offiziell überreicht

Seit 2008 hat die Volksbank Ermstal-Alb eG insgesamt 27 VRmobile gespendet.
Das gesamte Spendenaufkommen der Bank aus dem Gewinnsparen betrug im Jahr 2017
rund 156.000 Euro.






v.l.n.r. Christine Krohmer und Eva Barth (Teamleiterin Bereich Marketing der Volksbank Ermstal-Alb eG)

v.l.n.r. Willi Schaich, Jens Mews und Eva Barth (Teamleiterin Bereich Marketing der Volksbank Ermstal-Alb eG)